Navigation

AG Karow

Professur für Biochemie und Molekulare Neurowissenschaften

Leitung:

Prof. Dr. rer. nat. Marisa Karow

Institut für Biochemie
Professur für Biochemie und Molekulare Neurowissenschaften (Prof. Dr. Karow)

Mitarbeiter

Forschungsinteressen

Entschlüsselung molekularer Mechanismen der Entstehung humaner Nervenzellen
Unsere Vision ist es die Mechanismen der Entstehung humaner Nervenzellen zu verstehen und neue molekulare Targets zu identifizieren, um Neurogenese zu induzieren und gezielt zu steuern. Wir verwenden zwei komplementäre Ansätze, um humane Nervenzellbildung zu untersuchen, und zwar unter forcierten und natürlichen Bedingungen. Durch Überexpression neurogener Transkriptionsfaktoren „erzwingen“ wir Neurogenese in nicht-neuralen hirnständigen Perizyten des adulten humanen zerebralen Kortex um durch direkte Reprogrammierung sogenannte induzierte Neurone (iNs) zu erhalten. In unserer kürzlich veröffentlichten Studie konnten wir zeigen, dass Perizyten während der Umwandlung in iNs ein intermediäres neurales Stammzell-artiges Stadium passieren, welches die Möglichkeit eröffnet in den Reprogrammierungsprozess einzugreifen. Darüber hinaus konnten wir zeigen, dass verschiedene neuronale Subtypen entstehen können und fokussieren nun auf die molekularen Mechanismen, die dieser Subtypspezifizierung zugrunde liegen.

Neben des Einsatzes der iN-Technologie verwenden wir zerebrale Organoide, die aus humanen induzierten pluripotenten Stammzellen generiert werden, um die Entstehung humaner Nervenzellen zu beleuchten. Dies bietet die Möglichkeit entscheidende Prozesse bei der frühen Hirnentwicklung und damit Entstehung von Nervenzellen, auch in einem Krankheitsmodel zu beleuchten.

Wenn Sie mehr über unsere Forschung erfahren wollen, besuchen Sie bitte die englische Seite unserer Homepage. Wir sind immer interessiert an neuen motivierten und neugierigen Mitarbeitern!